Facharchiv

Gut zu wissen …

 

Lehrerweiterbildung kann zunächst das relevante Unterrichtswissen der Lehrkräfte erweitern; im weiteren wird sie darauf abzielen, die Qualität des unterrichtlichen Handelns zu steigern. Letztlich aber sollte sie sich daran messen lassen, inwieweit sie bessere Lernleistungen der Schüler zur Folge hat – oder gar deren Lernmotivation und Sozialverhalten fördert.

Bei der Beurteilung von Unterrichtsformen kommt es weniger auf deren Oberflächenmerkmale an, sondern auf ihre Tiefenwirksamkeit – wie gut es also gelingt, die Lernenden kognitiv zu aktivieren und nachhaltig Lernzuwachs zu erzeugen.

#   Direkte Instruktion – das hässliche Entlein der Pädagogik?     (Wellenreuther, 2016)
#   Lob der Klasse:   Aktivierender Plenumsunterricht – ein lernpsychologischer Hit     (Felten, 2014)
#   Kooperativ lernen – aber wie?     Teil 1     Teil 2     (Wellenreuther, 2014)
#   Individualisierung?   Weder alle immer dasselbe noch jeder dauernd sein Eigenes …     (Helmke, 2011)
#   Königsweg oder Kitsch? Die Tücken des schulischen Selbstlernens     (Felten, 2010)

Ein vernachlässigter Aspekt schulischen Lehrens und Lernens ist die Lehrer-Schüler-Beziehung – laut Hattie-Studie einer der wirkungsmächtigsten Einflussfaktoren.

#   Zur Bedeutsamkeit der Lehrerpersönlichkeit     (Felten, 2010)
#   Aussagen der Hattie-Studie zu ausgewählten Aspekten der Lehrer-Schüler-Interaktion     (Lipowsky & Lotz, 2015)
#   Feinfühlig unterrichten – ein exemplarisches Ausbildungsprogramm     (Hechler, 2015)

Unterschätzt wird bislang vielfach auch die Bedeutung des Feedbacks in unterrichtlichen Prozessen

#   Unterrichtsdiagnostik – ein Weg, um Unterrichten sichtbar zu machen     (Helmke et al., 2012)
#   „Aus dem Scheitern gelernt“ – wie Hamburg das Evaluieren nutzt     (FAZ 9.8.2018)
#   Hohe Wirksamkeitserwartung des Kollegiums steigert Lernerfolge der Schüler stark     (Beywl 2018, im Druck)

Grundlagenliteratur zu den Themen „Unterrichtsqualität“ und „Lehrerweiterbildung“:

# John Hattie: Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen (3. Auflage, 2017) [erweiterte Faktorenliste 11/2017]
# Martin Wellenreuther: Lehren und Lernen – aber wie? (9. Auflage, 2017)
# Andreas Helmke: Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität (4. Auflage, 2012)
# Aljoscha Neubauer, Elsbeth Stern: Lernen macht intelligent (2. Auflage, 2007)
# Rainer Dollase: Classroom Management (2012) [Einzelbeiträge daraus]
# Michael Felten, Elsbeth Stern: Lernwirksam unterrichten (3. Auflage, 2014)
# Michael Felten: Lob der Unterrichtslenkung (2016)